Finanz-Apps im Test: Das stört die Kunden!

Praxistest und Analyse: Was sind die häufigsten Probleme von Finanz-Apps?

Eine großangelegte Analyse von Finanz-Apps hat ermittelt, wo die Schwachstellen der digitalen Dienste liegen. Kunden reagieren besonders empfindlich darauf, wenn Zahlungsvorgänge gestört und Funktionen nicht richtig ausgeführt werden.

Anzeige

XTB ist einer der größten börsennotierten Forex und CFD Broker und bietet damit über 500.000 Kunden Zugang zu Hunderten Finanzmärkten weltweit. Über 5.400 Finanzinstrumente stehen Investoren jederzeit per Web und App zur Verfügung. Darunter CFDs auf Währungen, Indizes, Rohstoffe, Aktien & ETFs, Bitcoin & andere Kryptowährungen sowie echte Aktien & ETFs ohne Provision. » Mehr erfahren

CFDs sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. Zwischen 74% und 89% der Kleinanlegerkonten verlieren beim Handel mit CFDs Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Großangelegter Praxistest in rund 100 Ländern

Quelle: Shutterstock.com

Wer kennt es nicht, beim Online-Banking am Smartphone oder beim Einreichen des digitalen Versicherungsantrags stürzt die App ab. Diese Funktionsstörungen sind ärgerlich und kosten Zeit. Die Bank oder das Versicherungsunternehmen können sie auch Kunden kosten, denn Probleme dieser Art belasten die Kundenbindung erheblich. Eine Finanz-App ist nämlich erst dann erfolgreich am Markt etabliert, wenn sie dauerhaft genutzt wird. Der US-Spezialist für Qualitätssicherung, Applause hat einen großangelegten Praxistest mit Auswertung von digitalen Angeboten durchgeführt. Innerhalb eines Jahres wurden Finanz-Apps auf insgesamt 3.600 unterschiedlichen Geräten, 560 Kredit- und Debitkarten sowie 58 Mobile und E-Wallets in 97 verschiedenen Ländern getestet. Die Tester fanden so 22.600 Bugs in einem Testzeitraum von einem Jahr.

Diese Fehler stören den Zahlungsverkehr

Applause identifizierte die am häufigsten auftretenden Fehler in Apps und Online-Services von Banken, Versicherungen, Finanzdienstleistern und Fintech-Anbietern. Dabei stellte sich heraus, dass die häufigsten Fehler Workflow- und Funktionsfehler sind: sie machen 71,4 Prozent der Funktionsmängel aus. Diese Fehler sorgten in Finanz-Apps am häufigsten für Störungen im Zahlungsverkehr. In der Folge wurden Transaktionen und Zahlungen nicht ausgeführt.

An zweiter Stelle liegen visuelle Störungen in Finanz-Apps: sie verursachten 19,4 Prozent der Fehler. Inhaltliche Fehler und Crashes waren für je 4 Prozent der Ausfälle verantwortlich. Verzögerungen und Latenzen machten lediglich 1,2 Prozent aus.

Mittlerweile wächst das Bewusstsein bei Banken und Versicherungsunternehmen dafür, wie wichtig die Ende-zu-Ende-Benutzererfahrung in Finanz-Apps ist. Allerdings erfordern das Aufspüren und Beseitigen von Stolpersteinen in der Customer Journey Fähigkeiten, über die viele Teams der Softwareentwicklung und Qualitätssicherung nicht intern verfügen. Fakt ist aber, dass die Nutzer erwarten, reibungslos mit ihren Finanz-Apps Rechnungen zu bezahlen, Aktien zu handeln oder Kontoauszüge zu überprüfen, wann und wo immer sie wollen. Und sie haben wenig bis gar keine Toleranz für Fehler und Probleme, die bei der Abwicklung stören.

Anzeige

Krypto kaufen in Deutschland: Mit coindex sicher in Kryptowährungen investieren - ohne versteckte Kosten, Bafin reguliert & mit deutschem Support. Auf coindex können Anleger einfach, transparent und verlässlich mit Einmal-Anlagebeträgen oder in Form eines Sparplans in Kryptowerte investieren. Datengetrieben & index-basiert - ganz wie sie es von ETFs gewohnt sind. » Mehr erfahren

Zurück

Über uns

Die Redaktion von Mobilebanking.de vergleicht die neuesten Banking-Apps und die besten Mobile-Banking-Anbieter, macht auf attraktive und nachhaltige Geldanlage-Möglichkeiten, besondere Trading-Deals und Finanz-Angebote aufmerksam. Darüber hinaus berichtet das Redaktionsteam über die neuesten Mobile-Banking-Trends, schreibt über Fintech-Unternehmen und Innovationen im Mobile-Trading-, Robo-Advisor- & Mobile-Payment-Bereich.

Informa­tionen

Impressum

Datenschutz